LOBAline steht für

Sicherheit - Vertrauen - Fairness

in der Ausbildung von Hunden und der Kommunikation mit Hunden. Diese Methode 

lehnt Ausbildungspraktiken wie die der klassischen „Unterordnung“ im Sinne von starrer Unterwerfung, bedingungslosem Parieren bis hin zum Kadavergehorsam kategorisch ab. Stattdessen setzt sie auf eine motivational orientierte Hundeausbildung, die auf hundegerechter Kommunikation basiert.

Wir vermitteln eine Hundeausbildung, die den Hund als freundlichen Begleiter betrachtet, als einen Partner, dem wir in passender Weise entgegenkommen, bestimmte Rechte zubilligen. Wir möchten einen fairen Aufbau einer stabilen Hund-Mensch-Beziehung.

ABER: Wir streben keine „antiautoritäre“ Hundeerziehung oder gar „laissez-faire“ an!

 

LobaLoba war eine Hündin aus Spanien, die ein ursprüngliches Verhalten und eine sehr deutliche Körpersprache hatte. Wir haben ihren Umgang mit anderen Hunden studiert und auf viele andere Hunde projeziert. Dadurch haben wir viel gelernt und in 13 Jahren Beobachtung einiges entwickeln können, was uns in der Ausbildung Hund/Mensch sehr große Erfolge für Hunde und ihre Menschen gebracht hat.

Wir machen uns Signale, die Hunde anwenden, um einander zu verstehen und sich zu respektieren in ähnlicher Art und Weise zunutze. Mit dieser Körpersprache signalisieren wir den Hunden, dass eine gewisse Unterordnungsbereitschaft für Vertrauen und Sicherheit sorgt, eine gute Bindung und Respekt dem Menschen gegenüber werden geschaffen.

Der Mensch wird in der Ausbildung seines Hundes mit allen Signalen vertraut gemacht, die er benötigt, um mit seinem Hund verständlich zu kommunizieren. Anhand der gelernten Signale kann er erkennen, ob Angewandtes die gewünschte Reaktion bringt.

Dabei wird nie einseitig nur „das“ Problem behandelt, vielmehr geht es um Aufklärung und das Schaffen optimaler Bedingungen, um einen lebenslangen Erfolg zu garantieren. Dazu gehört nicht nur die Ursachenforschung, sondern Ideen und Möglichkeiten werden aufgezeigt, individuell für diesen Hund abgestimmte Übungen für Geist und Körper werden entwickelt. Es werden Grundlagen geschaffen, die Hund und Mensch unterstützen, einander zu verstehen, vertrauen und zu respektieren.

Die Methode LOBAline stellt verschiedene Bausteine zusammen, die wie ein Puzzle Schritt für Schritt zu einem Ganzen zusammengesetzt werden und für den Hund und seinen Menschen zu einer verlässlichen Leit-LINIE werden.

LOBAline ist angepasst an die individuellen Hundetypen und hat nichts mit einer unfairen übertrieben harten Ausbildung zu tun.

LOBAline ist von über 3000 Hunden verstanden und erfolgreich von Menschen angewandt worden     und wird durch kritische Beobachtung ständig weiter entwickelt und verbessert.

Die Hundeschule Eckernförde möchte durch die Methode LOBAline zu einer verständnisvollen Hund/Mensch - Partnerschaft ihren Teil in der Hundeausbildung beitragen.